Anzuwendende Arten der Schieber

• Keilschieber;

• Parallelschieber.

Ein Parallelschieber unterscheidet sich vom Keilschieber durch die parallele, und nicht im vorhandenen Winkel, Lage der Dichtungsfläche ihres Verschlusses.

In der ersten Variante sind es die Abschlussorgane, wo die Schließung der Durchgänge durch die Verschiebung der Verschlüsse senkrecht den zu transportierenden Strömen gewährleistet wird. Diese Art der Schieber ist sehr gefragt, wenn folgende Medien über die Rohre befördert werden:

• Wasser;

• Dampf;

• Erdöl;

• Ammoniak;

• Einige Erdölprodukte.

 

Die Dichtungsflächen auf den Keilerzeugnissen befinden sich im Winkel im Verhältnis eins zu eins. Selbst die Keile können wie folgt sein:

• Einstückig, elastisch;

• Einstückig, starr;

• Oder es ist zwei Platten, welche die Beschichtung aus hochgelehrtem Stahl haben. Dank dieser Eigenschaft können die Stopfbuchsenpackungen bei der Einrichtung oder während des Betriebes ersetzt werden.